Hazera unterstützt die Landwirtschaft in Afrika

Hazera hat es sich zur Aufgabe gemacht, weltweit zur Lieferung von qualitativ hochwertigem Gemüsesaatgut beizutragen und fundiertes Fachwissen zur Verfügung zu stellen. Vor diesem Hintergrund wird die landwirtschaftliche Entwicklung in Afrika weiter unterstützt und die Lebensbedingungen von Familien werden verbessert.

 

In Äthiopien wurde von Hazera in Zusammenarbeit mit dem lokalen Vertriebspartner Green Life ein Entwicklungsprojekt ins Leben gerufen. Ziel dieses Projekts ist es, die lokalen Bauern und Farmen weiter zu professionalisieren und zu entwickeln, damit die lokalen Bauern ihre Familien besser unterstützen können.

Durch das Zusammenbringen der Landwirte können Erntespezialisten von Hazera die Landwirte unter anderem beim Anbau und bei der Düngung unterstützen. Darüber hinaus werden sie mit professionellem Equipment und Verbrauchsmaterial versorgt. Mittlerweile ist die Initiative von einem auf dreizehn Dörfer gewachsen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein anderes Projekt, das in Äthiopien unterstützt wird ist in Holeta Town. Die Roseland Academy unterstützt die Menschen im Bereich Landwirtschaft und Bildung. Hazera trägt dazu bei, indem es qualitativ hochwertiges Gemüsesaatgut und Unterstützung liefert. Die geernteten Produkte dienen dazu, Familien mit gesunden und abwechslungsreichen Mahlzeiten zu versorgen. Inzwischen wird mehr als nötig geerntet, damit die Produkte auf dem lokalen Markt verkauft werden können. Dieser Erlös wird in neue Entwicklungsprojekte für das Dorf investiert.

Auch in anderen Ländern, darunter Tansania, Angola, Uganda, Simbabwe, Sambia, Ruanda, Sierra Leone, Elfenbeinküste, Burkina Faso und Senegal wurden Projekte gestartet, um das Wissen der Bauern vor Ort zu verbessern.

Jawadat Badawieh, verantwortlicher Vertriebsleiter für Afrika: „In diesen Ländern besteht eine große Nachfrage seitens der Landwirte, um ihr Wissen und ihren Ertrag zu verbessern. Darüber hinaus sind unsere ausgewählten Kulturen für die afrikanischen Klimabedingungen geeignet. Hazera sucht Kooperationen mit staatlichen Institutionen, NGO`s und Gewerkschaften, um die landwirtschaftliche Entwicklung und Erträge zu verbessern. Der Traum ist es, erfolgreiche Projekte zu schaffen, wie wir es in Äthiopien getan haben. Es wäre eine Ehre, Erfolgskonzepte in anderen Ländern einführen zu können, und was noch wichtiger ist, es könnte einen sehr positiven Beitrag für die Landwirtschaft und die Landwirte in ganz Afrika leisten. “