Nicolas Tinel ist neuer CEO

Nicolas Tinel arbeitet bereits seit 20 Jahren für die Groupe Limagrain und steht nun an der Spitze der Hazera Seeds. Als Verkaufsmanager war Nicolas Tinel bereits in fünf Ländern tätig, darunter in Indien und den USA.

Mit großem Respekt davor, was seine Vorgänger erreicht haben, nimmt Nicolas Tinel nun neue eigene Ziele in Angriff: „Meine Hauptaufgabe wird es vorerst sein, alle Kommunikationswege im Unternehmen noch weiter zu verbessern.“

Nah am Kunden

Durch seine internationale Tätigkeit als Verkaufsmanager hat sich Nicolas Tinel große Fachkenntnisse bezüglich verschiedenster Produkte und ihrer Anbaugebiete erworben und kennt damit die DNA der Saatgutindustrie und versteht, was deren Kunden wollen. Besonders wichtig ist ihm die Nähe zu den Kunden. Da Hazera mit Naturprodukten in einer Welt agiert, die ständigen Veränderungen unterworfen ist, stellt die Kundennähe eine ziemliche Herausforderung dar. Doch durch die beiden Hauptniederlassungen von Hazera in Holland und Israel sowie Tochtergesellschaften in zwölf Ländern und einem umfassenden Vertriebsnetz ist diese gewährleistet.

Gleichzeitig profitiert Hazera davon, ein Teil der Groupe Limagrain zu sein, einem internationalen Agrarunternehmen mit Sitz in Frankreich. Als international vernetzte Genossenschaft – spezialisiert auf landwirtschaftliches Saatgut und Gemüsesaatgut – versteht man die Bedürfnisse der Kunden. Die Groupe Limagrain ist das viertgrößte Saatgutunternehmen weltweit und die Nummer 2 mit der Sparte Gemüsesaatgut.

Große Ambitionen

Nicolas Tinel hat große Ambitionen. „Ich möchte, dass Hazera weiterwächst. Nicht nur im Volumen, sondern auch durch einen noch größeren Qualitätsunterschied. Der Geschmack ist mir dabei sehr wichtig. Außerdem möchte ich unsere Produkte für Anbauer und Verbraucher so attraktiv wie möglich machen. Zum Beispiel durch die Verbesserung der Widerstandsfähigkeit unserer Produkte gegen Krankheiten und Klimaveränderungen sowie durch höhere Erträge und bessere Lagereigenschaften. Und natürlich werden wir nach Möglichkeiten suchen, um die Umweltbelastung zu senken, und damit auch Kosten.“, sagt der neue CEO.

Geschmackserlebnis

Im September des letzten Jahres wurden die Ambitionen in Bezug auf den Geschmack bereits mit einem neuen Konzept bei den ‘Taste Experience Days‘ in Holland und auf dem ‘Pfalz-Zelttag‘ in Deutschland umgesetzt.  Im Stil eines Supermarktes wurden viele Gemüsesorten präsentiert. „Unsere Kunden konnten dort unsere Sorten schmecken, riechen und fühlen. Darüber hinaus war ein Austausch mit unseren Spezialisten möglich. Auch in Zukunft werden wir uns immer Zeit nehmen, unseren Kunden zuzuhören.“, sagt Nicolas Tinel.

 

HAZERA: VEGETABLE BREEDING AND VEGETABLE SEEDS

Hazera ist weltweit führend in der Saatgutindustrie. Hazera bietet Fachwissen, Engagement und Partnerschaft und kombiniert jahrzehntelange Erfahrung mit modernster Technologie. Hazera züchtet, entwickelt, produziert und vermarktet Sorten und Samen in einer Vielzahl von Gemüsekulturen auf der ganzen Welt.

Die Hauptsitze von Hazera befinden sich in Israel und den Niederlanden. Niederlassungen in zwölf Ländern und ein umfassendes Vertriebsnetzwerk bieten Dienstleistungen in über 100 weiteren Märkten. Diese weltweite Präsenz ermöglicht es uns, nah an unseren Kunden zu sein. Dadurch können wir technische Unterstützung anbieten und die lokalen Bedürfnisse voraussehen und darauf reagieren, indem wir Sorten entwickeln, die auf das jeweilige Klima, die Wachstumsbedingungen und die Marktanforderungen abgestimmt sind.

 Hazera gehört zur Limagrain-Gruppe, einem internationalen Agrarunternehmen mit Sitz in Frankreich. Als Agrargenossenschaft kennt die Limagrain-Gruppe die Bedürfnisse ihrer Kunden und hat sich zum größten Saatgutunternehmen in Europa entwickelt, das auf Gemüse, Feldsaaten und Getreideprodukte spezialisiert ist. Die Gemüsesaatgutsparte von Limagrain ist das zweitgrößte Unternehmen der Branche.