Onion Study Tour 2019 – Holland

„Share moments, share success“

Vom 29. Juli bis 2. August 2019 fand unsere mittlerweile 8. Zwiebel-Studienreise statt. Die Tour führte diesmal nach Holland. Wichtige Kunden und Geschäftspartner aus der ganzen Welt waren mit an Bord. Die 34 Teilnehmer kamen aus dem Anbau sowie aus Verarbeitungs- und Abpackbetrieben.

Die Niederlande – Weltmarktführer bei Zwiebeln

Die Niederlande sind weltweit führend bei Zwiebeln und exportieren ganzjährig qualitativ hochwertige Zwiebeln. Zurzeit stehen sie auf Rang zwölf der globalen Liste aller Zwiebelanbauländer. Die Niederlande sind Marktführer im Bereich der Lagerung und halten einen Marktanteil von 15% im Export in über 130 Ländern weltweit.

Programm

Unsere Studienreise begann mit dem Besuch unserer eigenen Zwiebel-Zuchtstation in Rilland, wo sowohl unser umfangreiches Züchtungsprogramm im Rijnsburger-Segment als auch unsere Forschungseinrichtungen der Teilnehmergruppe gezeigt wurden.

Das Hazera-Zwiebelportfolio wird ständig verbessert, indem neue Sorten mit besseren Erträgen, Krankheitsresistenzen, Lager- und Verarbeitungsqualitäten gezüchtet werden. Neben hohem Ertrag und hoher Qualität legen unsere Züchter besonderen Wert auf Eigenschaften wie Frühzeitigkeit, Lagerfähigkeit, Festigkeit und Gleichmäßigkeit. Um die Sorten der Zukunft zu entwickeln, arbeiten wir eng mit der gesamten Produktions- und Lieferkette zusammen.

Am Mittwoch unserer Tour stellte sich das Unternehmen „Wiskerke Onions“ vor. Ein Betrieb, der sich auf die Verarbeitung, Verpackung und den Vertrieb eines breiten Spektrums von Zwiebeln weltweit spezialisiert hat.

Anschließend besuchten wir die Firma „Kloosterboer“, ein Unternehmen, das innovative und nachhaltige Gesamtlösungen in der Lieferkette für temperaturempfindliche Lebensmittelprodukte anbietet.

Danach ging es auf eine kleine Tour durch den Hafen von Vlissingen, einem strategischen Standort für den Export niederländischer Zwiebeln.

Am Nachmittag dieses Tages besuchten wir außerdem noch das Exportunternehmen „MSP Onions“, das derzeit eine brandneue Hochleistungsanlage für Verarbeitung und Abpackung baut.

Am Donnerstag stand ein Besuch bei „Waterman Onions“ an. Dieses Unternehmen trocknet, sortiert, verpackt und versendet jährlich rund 120.000 Tonnen Zwiebeln in die ganze Welt.

Donnerstagnachmittag standen interessante Gastredner auf dem Programm. Chris de Visser von „Uireka“ eröffnete die Runde. „Uireka“ ist ein einzigartiges Dreijahresprojekt mit dem Ziel, die Exportposition der niederländischen Zwiebel zu verbessern und zu stärken. Um dies zu erreichen, wurden die Stärken der gesamten Handelskette vereinigt.

Anschließend sprach Hans van den Oever von „Mooij Agro“ über Lüftungs- und Lagerlösungen sowie Klimatisierungssysteme.

Die Vorträge wurden von Peter van Duijn von „Koppert Biological Systems“ abgerundet. Er diskutierte die Verwendung natürlicher Feinde und Mikroorganismen zur Bekämpfung von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten, Hummeln zur natürlichen Bestäubung sowie den Einsatz von Bio-Stimulanzien, die die Pflanze über und unter der Erde unterstützen und stärken.

Die Zwiebel-Studienfahrt wurde beendet mit einem Besuch bei „Flevotrade“, einem Exporteur, Produzenten und Versender von hochwertigen holländischen Zwiebeln.

Während der Woche besuchten wir interessante Zwiebelfelder, die das aktuelle Sortiment sowie unsere Züchtungsversuche präsentierten.

Natürlich standen auch Freizeitaktivitäten auf dem Programm, darunter eine Bootsfahrt durch Rotterdam und ein Besuch bei „Neeltje Jans“, einem riesigen Sturmflutschutzwall, der die Provinz Zeeland vor Überschwemmungen schützt.

Fruchtbare Partnerschaften

Die Zwiebel-Studienreise bietet den Teilnehmern der Tour und unseren Partnerunternehmen, die wir besucht haben, eine hervorragende Plattform zur Vernetzung, zum Austausch von Informationen und Ideen sowie zum Aufbau fruchtbarer Partnerschaften! Die Studienreise wurde von allen Teilnehmern sehr geschätzt, die mit neuem Wissen und Erfahrungen nach Hause fuhren.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern für ihren Beitrag zu dieser erfolgreichen Zwiebel-Studienreise 2019.

Wir freuen uns darauf, Sie bei einer unserer nächsten Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

 

HAZERA: VEGETABLE BREEDING AND VEGETABLE SEEDS

Hazera ist weltweit führend in der Saatgutindustrie. Hazera bietet Fachwissen, Engagement und Partnerschaft und kombiniert jahrzehntelange Erfahrung mit modernster Technologie. Hazera züchtet, entwickelt, produziert und vermarktet Sorten und Samen in einer Vielzahl von Gemüsekulturen auf der ganzen Welt.

Die Hauptsitze von Hazera befinden sich in Israel und den Niederlanden. Niederlassungen in zwölf Ländern und ein umfassendes Vertriebsnetzwerk bieten Dienstleistungen in über 100 weiteren Märkten. Diese weltweite Präsenz ermöglicht es uns, nah an unseren Kunden zu sein. Dadurch können wir technische Unterstützung anbieten und die lokalen Bedürfnisse voraussehen und darauf reagieren, indem wir Sorten entwickeln, die auf das jeweilige Klima, die Wachstumsbedingungen und die Marktanforderungen abgestimmt sind.

 Hazera gehört zur Limagrain-Gruppe, einem internationalen Agrarunternehmen mit Sitz in Frankreich. Als Agrargenossenschaft kennt die Limagrain-Gruppe die Bedürfnisse ihrer Kunden und hat sich zum größten Saatgutunternehmen in Europa entwickelt, das auf Gemüse, Feldsaaten und Getreideprodukte spezialisiert ist. Die Gemüsesaatgutsparte von Limagrain ist das zweitgrößte Unternehmen der Branche.